Systemprüfung fehlgeschlagen!
Diese Website verwendet JavaScript.
In Ihrem Browser ist dies nicht aktiviert.
 

Warnung vor Eintragungsofferten in das „Branchenbuch Thüringen“

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Südthüringen mahnt aus aktuellem Anlass zur Vorsicht vor und genauen Prüfung von Eintragungsofferten in ein „Branchenbuch Thüringen“, welche in den vergangenen Tagen verstärkt bei Südthüringer Unternehmen per Telefax eingegangen sind. Das Faxschreiben enthält keine weiteren Angaben über den Absender. Nur aus dem Kleingedruckten ist ersichtlich, dass es sich hierbei um eine „FS24“ handelt. Die IHK Südthüringen weist darauf hin, dass keine gesetzliche Verpflichtung zur Eintragung besteht.

Im Kleingedruckten des Formulars findet sich eine Klausel, wonach sich der Unterzeichner für mindestens zwei Jahre an das Branchenbuch vertraglich bindet. Für die Aufnahme in das Verzeichnis entstehen Kosten in Höhe von 984 Euro netto.

Die IHK Südthüringen rät den Unternehmen von einer Eintragung ab, da sie nicht dazu verpflichtet sind und der Werbewert des Adressverzeichnisses gering ist. Generell gilt, das Kleingedruckte in Angeboten von Branchenbuchverlagen, Wirtschaftsinformationsdiensten oder Gewerbeverzeichnissen aller Art genau zu lesen. Es empfiehlt sich auch Zeitdruck zu vermeiden und bei Ungewissheit über die Seriosität der Angebote Kontakt mit der IHK Südthüringen aufzunehmen.

Ferner weist die IHK Südthüringen darauf hin, dass im Geschäftsverkehr zwischen Unternehmen kein gesetzliches Widerrufsrecht besteht und es daher meist nur schwer möglich ist, sich von einmal abgeschlossenen Verträgen wieder zu lösen. Betroffene, die bereits unterschrieben haben, unterstützt die IHK ebenfalls mit der Beratung zum weiteren Vorgehen.

Ansprechpartner für Fragen ist Christoph Beer unter Tel. 03681 362-321 oder beer@suhl.ihk.de.


Suhl, 04.02.2019