Systemprüfung fehlgeschlagen!
Diese Website verwendet JavaScript.
In Ihrem Browser ist dies nicht aktiviert.
 

Robotastische Ferien

„Technik-Expert-Camp im Thüringer Wald“ feiert Premiere

Technik, die zum Leben erwacht; Roboter, die anspruchsvolle Aufgaben selbstständig erledigen; Ferienspaß und coole Freizeitaktivitäten mit Freunden – das alles bot das erste „Technik-Expert-Camp im Thüringer Wald“. Das vom forum Thüringer Wald e.V. organisierte Camp ermöglichte es 13 jungen Technik-Fans, ihre Leidenschaft für das Programmieren in den Winterferien auszuleben.

Vom 11. bis 14. Februar 2019 drehte sich für die Jugendlichen im Alter ab 14 Jahren alles um das Schreiben eigener Programme. Ihr Ziel war es, Roboter unter Anwendung der Programmiersprache Java so individuell zu programmieren, dass sie selbständig Aufgaben lösen können.

Höhepunkt der Campwoche war die Abschlussveranstaltung am 14. Februar 2019 in der Hochschule Schmalkalden. Hier präsentierten die Schüler-Teams ihre selbstgebauten und individuell programmierten Lego Mindstorm Roboter vor ihren Eltern und Vertretern aus Politik und Wirtschaft. Die Team Challenge bestand darin, die Roboter alle ihnen gestellten Aufgaben so präzise wie möglich meistern zu lassen. Die Entscheidung über das Siegerteam fiel der Expertenjury, bestehend aus der Vertreterin der Stadt Schmalkalden Marina Heldt, dem Beigeordneten des Landkreises Schmalkalden-Meiningen Peter Casper, Heidi Geyer von der Agentur für Arbeit, Jan Scheftlein, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK Südthüringen, Herr André Herwig, Key Account Manager bei LEONI protec cable systems GmbH Schmalkalden und Christian Heinze als Vertreter der Hochschule Schmalkalden, nicht leicht. Gewonnen haben schlussendlich die drei Regelschüler Mario Weineck, Jan Luca Möhring und Thaddäus Erl. Sie schafften es, die Vorgaben am genauesten umzusetzen und holten sich den Sieg.

Parallel zur eigenen Programmierung ging es für die Jugendlichen auf Entdeckungstour durch einige Unternehmen der Region. In der ROBOTICS GmbH Schmalkalden oder der Hehnke GmbH & Co KG Steinbach-Hallenberg erlebten sie hautnah den Einsatz von Robotik und Automatisierungstechnik in der Praxis. Gleichzeitig waren die Unternehmensbesuche eine gute Chance, mit Spezialisten ins Gespräch zu kommen und die eigenen Zukunfts- und Karrierechancen auszuloten. Natürlich soll in den Ferien auch die Freizeit nicht zu kurz kommen. Kino- und Schwimmbadbesuche rundeten das Programm ab und sorgten für ausreichend Abwechslung. Für einen reibungslosen Wochenablauf sorgte das Team des Fördervereins für Auszubildende Schmalkalden e. V. in Breitungen, welches für die Umsetzung des Camps verantwortlich war.

Das „Technik-Expert-Camp im Thüringer Wald“ ist eine Zusatzauflage für junge Experten zum bereits etablierten Technik-Camp. Die Next Level-Variante richtet sich an technisch interessierte Jugendliche der 8. bis 12. Klassen aller allgemeinbildenden Schulformen mit ersten Erfahrungen in einer Programmiersprache.

Das „Technik-Camp im Thüringer Wald“ und „Technik-Expert-Camp im Thüringer Wald“ sind Projekte des forum Thüringer Wald e. V. und finden jährlich im Rahmen eines Herbst- und Wintercamps statt. Partner sind die IHK Südthüringen, die Agentur für Arbeit Suhl und die Hochschule Schmalkalden. Gefördert werden die Camps im Thüringer Wald durch die Agentur für Arbeit Suhl und den Europäischen Sozialfond. Verantwortlich für die Durchführung des Camps ist der Förderverein für Auszubildende Schmalkalden e. V.


Suhl, 14.02.2019