Systemprüfung fehlgeschlagen!
Diese Website verwendet JavaScript.
In Ihrem Browser ist dies nicht aktiviert.
 

Der neue Unionszollkodex - Maßgebliche Änderungen im Überblick


 
Der Zollkodex der Europäischen Union (UZK) wurde am 10. Oktober 2013 im Amtsblatt der EU veröffentlicht. Am 1. Mai 2016 ist er vollständig in Kraft getreten und hat den seit 1992 gültigen Zollkodex der Gemeinschaften abgelöst.


Das zum UZK gehörige Durchführungsrecht ,  der Delegierte Rechtsakt (Delegated Act/DA) und der Durchführungsrechtsakt (Implementing Act/IA),  wurde in deutscher Sprache am 29. Dezember 2015 im EU-Amtsblatt L 343 der Europäischen Union  veröffentlicht. Die Bestimmungen dieser Verordnungen gelten ab
dem 1. Mai 2016, um zu gewährleisten, dass der Zollkodex der Union vollumfänglich angewendet wird.


Weil bereits der UZK Übergangsfristen bis 2020 vorsieht, entsteht des Weiteren ein Übergangsrechtsakt (Transitional Delegated Act/TDA), der regelt, welche Vorschriften in der Übergangszeit bis 2020 gelten.
 

Die maßgeblichen Änderungen finden Sie im beigefügten IHK-Leitfaden.

Bezeichnung Größe in Bytes  
IHK-Leitfaden: Der UZK - Massgebliche Aenderungen im Ueberblick.pdf 422.344