Systemprüfung fehlgeschlagen!
Diese Website verwendet JavaScript.
In Ihrem Browser ist dies nicht aktiviert.
 

Erfolgreicher 10. Thüringer Außenwirtschaftstag im Haus der Wirtschaft in Suhl

Thüringer Unternehmen nutzten Veranstaltung zum intensiven Austausch zur Weltwirtschaft
Thüringer Unternehmen nutzten Veranstaltung zum intensiven Austausch zur Weltwirtschaft

 

Mit großem Erfolg fand am 1. März 2017 in der IHK Südthüringen der 10. Thüringer Außenwirtschaftstag statt. Der Einladung des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringens und der Arbeitsgemeinschaft der Thüringer Industrie- und Handelskammern waren dabei insgesamt 230 interessierte Gäste und davon rund die Hälfte aus Thüringer Unternehmen gefolgt. Nach der Eröffnung des Hauses der Wirtschaft und dem 150.-jährigen Jubiläum der IHK Südthüringen im letzten Jahr war der 10. Thüringer Außenwirtschaftstag 2017 ein weiteres Highlight im Haus der Wirtschaft in Suhl. Unter dem Motto „Von Thüringen in die Welt. Wohin steuert die Exportwirtschaft?“ nahm die Veranstaltung die aus der geänderten Weltpolitik resultierenden Einflüsse auf das Auslandsgeschäft der Thüringer Unternehmen in den Fokus und bot eine ausgezeichnete Gelegenheit, sich über die Entwicklungen der internationalen Märkte zu informieren und sich in Fragen des Exports, der Internationalisierung und zu zukünftigen Märkten fit zu machen.

 

Denn gerade in der jetzigen Zeit steht die Thüringer Wirtschaft bei ihren Auslandsbestrebungen vor neuen, geänderten Herausforderungen. Die internationalen Märkte werden massiv von den verschiedenen widerstrebenden Interessen der Politik beeinflusst. So setzen gerade die für Thüringen wichtigen europäischen Länder bei Entscheidungen verstärkt ihre Einzelinteressen durch und schwächen damit die Europäische Union und die aus einem einheitlichen Europa resultierenden wirtschaftlichen Chancen. Die Auswirkungen des erwarteten Brexit, also dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der europäischen Union, sind z.B. noch nicht absehbar. Die Wahl des neuen amerikanischen Präsidenten Donald Trump und die damit verbundene Unsicherheit über die zukünftigen wirtschaftlichen Entwicklungen beim Handel mit den gerade für die Thüringer Wirtschaft besonders wichtigen US-Markt steigern die Unsicherheit der Unternehmen bei ihren Auslandsstrategien. Auch werden jahrelange Verhandlungen zum Abschluss neuer Freihandelsabkommen, wie TTIP, durch Entscheidungen zugunsten des Protektionismus kurzfristig aufs „Abstellgleis“ geschoben, was ebenfalls zu einer Schwächung des zukünftigen Welthandels beiträgt. Zudem sollte die Beibehaltung von politisch indizierten Sanktionen wie gegenüber Russland aus Sicht der Thüringer Wirtschaft auf ihre Tauglichkeit hin überprüft und im Zweifel zurückgenommen werden. Diese vielschichtigen Themenbereiche wurden auf dem 10. Thüringer Auenwirtschaftstag diskutiert und trotz der unübersichtlichen Lage auch ein wenig für die notwendige Gelassenheit bei den strategischen Entscheidungen der Thüringer Unternehmen geworben.  

 

Auf dem vielseitigen Programm des 10. Thüringer Außenwirtschaftstages standen interessante Keynotes, Podiumsdiskussionen und Interviews mit internationalen Experten und namhaften Referenten. In verschiedenen Foren wurden einzelne Länder und Regionen, von den USA, Österreich, Russland, Indien bis hin zu Südafrika ausgewählt, um anhand dieser Beispiele die vielschichtigen Chancen und Potentiale für die Thüringer Wirtschaft herauszuarbeiten. Best Practice Beispiele von international versierten Unternehmensvertretern, die über ihre Erfahrungen und Strategien auf internationalem Parkett berichteten, gaben wichtige Informationen für einen erfolgreichen Markteinstieg oder auch den Ausbau der internationalen Geschäftsbeziehungen. Über den ganzen Tag standen zudem Vertreter von acht Deutschen Auslandshandelskammern, die fünf Thüringer Auslandsbeauftragten und die Experten an den vielseitigen Ausstellungsständen als Gesprächspartner zur Verfügung.

 

Weitere Informationen und Impressionen zum 10. Thüringer Außenwirtschaftstag finden Sie hier.

Ansprechpartner

Tilo Werner
Tel.: 03681 362-203
Fax: 03681 362-220
E-Mail schreiben


Seitenfunktionen