Systemprüfung fehlgeschlagen!
Diese Website verwendet JavaScript.
In Ihrem Browser ist dies nicht aktiviert.
 

Sachkundeprüfung Finanzanlagenvermittler gem. § 34 f GewO

Hier finden Sie alle Informationen zur Sachkundeprüfung Finanzanlagenvermittler nach § 34 f Abs. 2 Nr. 4 GewO.

 






Finanzanlagenvermittler, die nicht unter dem Haftungsdach eines anderen Unternehmens stehen, bedürfen ab 01.01.2013 einer Erlaubnis nach § 34f GewO. Voraussetzung dafür ist u.a., dass Sie über die notwendige Sachkunde verfügen. Die rechtliche Grundlage bildet die Finanzanlagenvermittler-verordnung (FinVermV).

 

Auch gebundene Versicherungsvermittler müssen über die erforderliche Sachkunde verfügen.

 

Personen, bei denen keine der Ausnahmeregelungen greift, müssen die erforderliche Sachkunde durch das Ablegen einer Sachkundeprüfung bei der IHK nachweisen.

 

Prüfungstermine 2016                                                     Prüfungstermine 2017

22. Juni 2016                                                                    15. März 2017

19. Oktober 2016                                                              21. Juni 2017

23. November 2016                                                          18. Oktober 2017

                                                                                        29. November 2017

 

Anmeldeschluss:

 

Anmeldeschluss ist jeweils 30 Kalendertage vor dem Prüfungstermin.

 

Bitte nutzen Sie für Ihre Anmeldung das Formular "Anmeldung zur Sachkundeprüfung Geprüfter Finanzanlagenfachmann/-frau IHK" aus dem Downloadbereich der Homepage der IHK Suhl.

Der Sachkundenachweis kann durch das Vorliegen einer gem. § 4 FinVermV gleichgestellten Berufsqualifikation (ggf. mit zusätzlicher Berufserfahrung) erbracht werden.  

 

Der Sachkundeprüfung gleichgestellte Ausbildungsabschlüsse gem. § 4 FinVermV:

 

 1.     Abschlusszeugnisse (ohne weitere Berufserfahrung)

  • Geprüfter Bankfachwirt oder –wirtin (IHK)
  • Geprüfter Fachwirt oder –wirtin für Versicherungen und Finanzen (IHK)
  • Geprüfter Investmentfachwirt oder –wirtin (IHK)
  • Geprüfter Fachwirt oder –wirtin für Finanzberatung (IHK)
  • Bank- oder Sparkassenkaufmann oder –frau
  • Kaufmann oder –frau für Versicherung und Finanzen „Fachrichtung Finanzberatung“ oder
  • Investmentfondskaufmann oder –frau

2.     Abschlusszeugnisse (mit zusätzlich mind. 1-jähriger Berufserfahrung in der          Anlagenberatung oder –vermittlung)

 

  • betriebswirtschaftlicher Studiengang der Fachrichtung Bank, Versicherungen oder   Finanzdienstleistung (Hochschulabschluss oder gleichwertiger Abschluss)
  • Fachberater/-in für Finanzdienstleistungen (IHK) bei abgeschlossener allgemeiner kaufmännischer Ausbildung
  • Finanzfachwirt oder –wirtin (FH) mit einem abgeschlossenen weiterbildenden Zertifikatsstudium an einer Hochschule

 3.     Abschlusszeugnis (mit zusätzlich mind. 2-jähriger Berufserfahrung in der Anlagenberatung oder –vermittlung)

 

  • Fachberater/-in für Finanzdienstleistungen (IHK)

4.     Abschlusszeugnis (mit zusätzlich mind. 3-jähriger Berufserfahrung in der Anlagenberatung  oder -vermittlung)

 

  • eines mathematischen, wirtschafts- oder rechtswissenschaftlichen Studiums

 

Prüfungsumfang:

 

Die Sachkundeprüfung wird in den Kategorien

 

  • offene Investmentvermögen (§ 34f Abs. 1 Nr. 1 GewO)

 

  • Geschlossene Investmentvermögen (§ 34 f Abs. 1 Nr. 2 GewO)

 

  • Vermögensanlagen im Sinne des § 1 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz (§ 34 f Abs. 1 Nr. 3 GewO)

 

durchgeführt und kann auf Antrag des Prüflings auf einzelne Kategorien beschränkt werden.

 

Die vollständige Prüfung besteht aus einem schriftlichen Teil, der sich aus den drei vorgenannten Kategorien zusammensetzt und einem praktischen Prüfungsteil in Form eines Kundengesprächs (Rollenspiel).

 

Die Teilprüfung erfolgt in den vom Prüfling ausgewählten Kategorien. Das ist sinnvoll, wenn für die Tätigkeit kein Sachkundenachweis für alle Kategorien benötigt wird.

Ablauf, Dauer und Anzahl der Aufgaben pro Sachgebiet/geprüftem Bereich:

 

 

Allgemeiner Teil

(Kenntnisse für Beratung und Vertrieb von Finanzanlageprodukten)

20 Aufgaben

30 Min.

 

Teilprüfung

„ offene Investmentvermögen“

30 Aufgaben

45 Min.

Pause

 

20 Min.

 

Teilprüfung

„Geschlossene Investmentvermögen“

30 Aufgaben

45 Min.

 

Teilprüfung

„Vermögensanlagen im Sinne des § 1 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz“

30 Aufgaben

45 Min.

 

Zulässige Hilfsmittel für die schriftliche Prüfung:
Netzunabhängiger, nicht kommunikationsfähiger Taschenrechner

 

Aufgabentypen:
Geschlossen (Single-Choice, Multiple-Choice, Berechnungen etc.)

Detaillierte Hinweise zu Prüfungsinhalten enthält der DIHK-Rahmenplan http://www.dihk.de/.

 

Der praktische Prüfungsteil:          

Der praktische Prüfungsteil findet in Form eines simulierten Kundengesprächs statt. Auf Grundlage eines Fallbeispiels wird ein Kundenberatungsgespräch (Rollenspiel) durchgeführt.

 

Vom praktischen Teil der Prüfung sind Personen befreit,

 

  • die eine auf offene Investmentvermögen beschränkte Sachkundeprüfung ablegen und
    • eine eigene Erlaubnis als Versicherungsvermittler (nach § 34 d Abs. 1 GewO) oder Versicherungsberater (nach § 34 e Abs. 1 GewO) besitzen oder
    • die IHK-Sachkundeprüfung als Versicherungsvermittler/-berater absolviert haben oder
    • einen vor dem 1. Januar 2009 abgelegten Abschluss als Versicherungs-fachmann/-frau des BWV besitzen (§ 3 Abs. 5 Nr. 1 FinVermV)
  • die eine Erlaubnis für nur eine der unter Punkt III genannten Tätigkeiten haben und eine Folgeprüfung für weitere Tätigkeiten ablegen. (§ 3 Abs. 5 Nr. 2 FinVermV)

  

Konkrete Termine und Orte entnehmen Sie bitte dem Einladungsschreiben, was Ihnen im Falle einer Anmeldung durch die IHK Südthüringen zugeht.

 

Als Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung bieten verschiedene Träger im Vorfeld Schulungen an. Eine Liste ist unter http://wis.ihk.de/ verfügbar. Die IHKs selbst führen keine eigenen Schulungen bzw. Prüfungsvorbereitungen durch.

Für die Durchführung der Prüfung fallen folgende Gebühren nach der Gebührenordnung der IHK Südthüringen an:

 

Sachkundeprüfung Finanzanlagenvermittler

 

  • Vollständige Prüfung in 3 Kategorien (schriftlich und praktisch)                          250,00 €
  • Vollständige Prüfung in 2 Kategorien (schriftlich und praktisch)                          230,00 €
  • Vollständige Prüfung in 1er Kategorie (schriftlich und praktisch)                         210,00 €

  • Teilprüfung in 3 Kategorien (schriftlich)                                                               190,00 €
  • Teilprüfung in 2 Kategorien (schriftlich)                                                               170,00 €
  • Teilprüfung in 1 Kategorie (schriftlich)                                                                 145,00 €

  • Teilprüfung (praktisch)                                                                                        120,00 €

 

Für die Teilnahme an einer Wiederholungsprüfung oder an einer spezifischen Sachkundeprüfung gemäß § 5 FinVermV entstehen in Abhängigkeit von der Prüfungsform (Vollprüfung oder Teilprüfung) und der Anzahl der zu absolvierenden Kategorien die gleichen Gebühren wie oben genannt.

 

Fälligkeit, Rücktritt

 

Die Gebühr wird mit Einladung zur Prüfung fällig. Bei einem Rücktritt von der Prüfung nach Einladung, aber vor dem ersten Prüfungstag, werden 50% der Gebühr berechnet. Maßgeblich ist der Posteingang in der IHK.