Systemprüfung fehlgeschlagen!
Diese Website verwendet JavaScript.
In Ihrem Browser ist dies nicht aktiviert.
 

Ausschreibungsquellen

kostenlose Veröffentlichungsmedien

Viele Ausschreibungen lassen sich nur über den Bezug kostenpflichtiger Ausschreibungsblätter oder auf Vergabeplattformen im Internet recherchieren. Darüber hinaus gibt es aber eine Vielzahl kostenlos nutzbarer Informationsquellen für Ausschreibungen.

 

Neben den Staatsanzeigern, den Amtsblättern größerer Städte und spezialisierten Ausschreibungsblättern sind, bedingt durch die technische Entwicklung der vergangenen Jahre, eine Reihe von neuen Ausschreibungsmedien hinzugekommen. Diese stehen ausschließlich im Internet zur Verfügung. Unternehmen, die sich an öffentlichen Ausschreibungen beteiligen, oder sich eine Marktübersicht verschaffen wollen, werden hier fündig. Für Ausschreibungen oberhalb der EU-Schwellenwerte sowie für die Vergaben der Beschaffungsstellen der Bundesverwaltung ist die Sache einfach: Erstere sind zu finden in Tenders Electronic Daily (TED), Letztere auf dem Portal des Bundes (siehe links).

 

Darüber hinaus veröffentlichen zahlreiche größere öffentliche Auftraggeber, die dem Bund zuzurechnen sind, ihre Ausschreibungen auf der jeweiligen Homepage. Teilweise besteht sogar die Möglichkeit des unentgeltlichen Downloads der Verdingungsunterlagen. In einigen Bundesländern gibt es zentrale Beschaffungsstellen, deren Ausschreibungen unentgeltlich auf der jeweiligen Homepage einsehbar sind. Auch die Ausschreibungen vieler Städte und Gemeinden stehen Interessierten im Internet kostenlos zur Verfügung.

 

Die Auftragsberatungsstelle Baden-Württemberg hat eine Übersicht über kostenlose Informationsquellen für Ausschreibungen erstellt. Diese können Sie nebenstehend herunterladen.