Systemprüfung fehlgeschlagen!
Diese Website verwendet JavaScript.
In Ihrem Browser ist dies nicht aktiviert.
 

Änderungen bei Minijobs seit 01.Januar 2013

Zum 1. Januar 2013 sind Neuregelungen im Bereich der geringfügig entlohnten Beschäftigung und bei Beschäftigungen in der Gleitzone (Mini- und Midijobs) in Kraft getreten. Dabei wurden u. a. die Entgeltgrenzen um jeweils 50 € auf 450 bzw. 850 € erhöht.
Zum 1. Januar 2013 sind Neuregelungen im Bereich der geringfügig entlohnten Beschäftigung und bei Beschäftigungen in der Gleitzone (Mini- und Midijobs) in Kraft getreten. Dabei wurden u. a. die Entgeltgrenzen um jeweils 50 € auf 450 bzw. 850 € erhöht.

 

Die Neuregelungen bei Mini- und Midijobs sehen lt. Mitteilung des BMAS im Einzelnen folgende Punkte vor:

 

  • Anhebung der Entgeltgrenze bei den Minijobs von 400 auf 450 €.
  • auf zwei Jahre befristete Ausnahmeregelung für bestehende Beschäftigungsverhältnisse im Bereich von 400,01 bis 450 €, die durch die Anhebung der Entgeltgrenze zu Minijobs und somit den Schutz in der Kranken- und Arbeitslosenversicherung verlieren würden. Diese bleiben bis Ende 2014 Gleitzonenbeschäftigte nach bisherigem Recht.
  • Einführung einer Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung für nach Inkrafttreten der Neuregelung begründete geringfügig entlohnte Beschäftigungsverhältnisse (für den Bestand bleibt es bei der Versicherungsfreiheit mit der Möglichkeit, für die Zukunft auf die Versicherungsfreiheit zu verzichten und die Beiträge aufzustocken).
  • Möglichkeit der geringfügig entlohnt Beschäftigten, sich von der Rentenversicherungspflicht befreien zu lassen.
  • Anhebung der Entgeltgrenze bei den Midijobs von 800 auf 850 €, so dass ein Midijob künftig in der Entgeltspanne zwischen 450,01 und 850 € vorliegt.
  • Zweijährige Übergangsregelung für bestehende Beschäftigungsverhältnisse im Bereich von 800,01 bis 850 €, so dass für diese weiterhin die „normale“ Sozialversicherungspflicht gilt, verbunden mit der Möglichkeit, die Gleitzonenregelung zu wählen

Seitenfunktionen